TV Falkenburg feiert den Aufstieg in die Kreisliga

Falkenburgs Trainer Florian Erhorn war völlig fertig, als es endlich vollbracht war. „Vielstedt hat 25 Minuten lang auf ein Tor gespielt. Ständig haben sie lange Dinger in unseren Sechzehner geschlagen, wir standen nur noch hinten drin und haben mit Mann und Maus verteidigt. Es war so knapp, normal darfst du so ein Spiel nicht gewinnen. Aber wir haben heute wirklich Glück gehabt.“

Zunächst setzte sich Falkenburgs Routine durch. Mirko Bollings frühes 0:1 entspannte die Nerven ein wenig, auch zu Beginn der zweiten Hälfte machte Thorsten Niehaus rasch einen Treffer für die Falken. Zehn Minuten später umkurvte Vielstedts Hendrik Ramke den Falken-Keeper und lochte zum 1:2 ein. Was danach passierte war purer Nervenkitzel. „Wir hätten das Unentschieden echt verdient gehabt, auf jeden Fall haben wir Falkenburg einen richtigen Kampf geliefert“ sagte TuS-Trainer Arend Arends. Für Erhorn war es des Guten zu viel. „Aber jetzt fällt alle Anspannung ab. Wir fahren jetzt ins Vereinsheim und dort wird die Nacht zum Tage gemacht. Fast alle haben Urlaub genommen.“ Na dann: Prost und herzlichen Glückwunsch! (SNOA)

Hier gehts zu den Bildern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.