TuS Hasbergen – TV Falkenburg 1:1

img_2436
Das Spitzenspiel hatte zwei grundverschiedene Halbzeiten. In den ersten 45 Minuten dominierte der TV Falkenburg recht deutlich und führte durch den Freistoß von Nils Poppe hochverdient. „Wir waren klar überlegen, müssen das 0:2 nachlegen. Ungefähr zehn Minuten nach der Halbzeit haben wir dann aufgehört, Fußball zu spielen. Danach spielte nur noch Hasbergen und das 1:1 musste irgendwann fallen“ fasste TVF-Trainer Thomas Niemann die 90 Minuten zusammen. „Falkenburg hatte in der ersten Hälfte die bessere Spielanlage, die Halbzeit ging an Falkenburg. In der zweiten Halbzeit waren wir eindeutig überlegen, doch uns fehlt noch der Killerinstinkt. Wenn der Ausgleich eher fällt ist sogar noch ein Sieg möglich“ analysierte Hasbergens Andy Lersch. Die Kontergefahr war latent vorhanden, als Hasbergen immer mehr aufmachte. Bornemann belohnte spät die Bemühungen der Gastgeber.
Autor: Ralf Kilian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.