SV Atlas Delmenhorst – TV Falkenburg 1:1

Bericht von Snoa.de

Erst in der 87. Minute verhinderte der SV Atlas die erste Saisonniederlage. Jannis Bensch hatte am Vormittag noch 90 Minuten in der zweiten Mannschaft gespielt, zog kurz ein frisches Trikot über und kam aufgrund der Personalprobleme auch noch eine gute halbe Stunde für die Erste zum Einsatz. Nach knapp 120 Minuten Einsatzzeit traf er dann kurz vor dem Abpfiff noch zum Ausgleich und verhinderte, dass es zum Saisonende noch richtig spannend werden kann.

Das Spiel war über 90 Minuten von der Taktik geprägt. Falkenburg stand tief und setzte auf Konter, Atlas fiel dazu nicht viel ein. „Wir sind heute nicht ins Spiel gekommen“ sagte Atlas-Teamchef Thomas Hebgen. „Falkenburg stand fast ständig mit acht Leuten in der Abwehr. Dagegen haben wir uns schwer getan, so hatte ich das vorher vermutet.“ Als dann Rainer Ottomann mit seinem zehnten Saisontor auch noch für die Gästeführung sorgte wurde es nicht einfacher. Erst als die Falken durch die Ampelkarte gegen Marten Meyerholz (72.) in Unterzahl spielen mussten gerieten sie unter Druck. Trotzdem: „Wir haben zwei Punkte verschenkt. Atlas hatte kaum eine Torchance. Wir waren nah dran, zu zehnt ist es am Ende schwierig geworden. Kämpferisch haben wir gut dagegengehalten“ fasste TVF-Coach Thomas Niemann das Spitzenspiel zusammen.

Autor: Ralf Kilian

Hier gibt es die Bilder vom Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.