Sieg in Nordenham (NWZ)

IMG_0049

Die Ü32-Fußballer des 1. FC Nordenham haben den Sprung nach Barsinghausen verpasst. Der Dauergast der Endrunde der Niedersachsenmeisterschaft verlor am Donnerstag das Drittrunden-Spiel gegen den TV Falkenburg daheim mit 2:5 (0:2). „Falkenburg war hungriger und hat 80 Prozent seiner Chancen genutzt“, sagte FCN-Torjäger Fritz Lins. „Wir haben das Spiel wohl zu leicht genommen.“

Dabei hatten die Gastgeber zunächst die besseren Chancen. Lins und Sascha Fitschen verpassten den möglichen Führungstreffer. Das rächte sich. Nach einem Stellungsfehler der FCN-Abwehr ging Falkenburg in Führung (31.). Drei Minuten später erhöhten die Gäste, die rund 100 enthusiastische Fans mitgebracht hatten, aus abseitsverdächtiger Position auf 2:0.

Nach dem Wechsel machte Nordenham Druck – und traf: Lins erzielte das 1:2 (50.). Aber wenig später nutzten die Gäste einen Nordenhamer Abspielfehler zum 3:1. Zu allem Überfluss schoss Fitschen einen an Michael Hedemann verursachten Foulelfmeter am Falkenburger Tor vorbei. Aber es wurde noch einmal spannend, weil Timo Walter verkürzte (60.). „Danach haben wir gedrückt“, sagte Lins. „Aber wir waren hinten unaufmerksam.“ Zweimal liefen die Gäste alleine aufs Nordenhamer zu, und zweimal trafen sie (65., 70.). Falkenburgs Sieg sei zwar etwas zu hoch ausgefallen, sagte Lins. Aber letztlich habe man verdient verloren, weil man katastrophale Fehler gemacht habe.

 

Die Bilder folgen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.