Bericht von den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau LGG Ganderkesee

Leichtathletikwart Bernd Logemann TV Falkenburg überraschte Diana Garde und Inge de Groot mit einem Blumenstrauß für die Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft

Eine weite Fahrt nahmen die drei Leichtathleten – Diane und Ulrich Garde und Inge de Groot – der LGG Ganderkesee auf sich, um an diesen Meisterschaften teilzunehmen. Gut 600km waren zu bewältigen bis man am kleinen Dreiländereck Deutschland/Polen/Tschechien in Zittau ankam.

Am Freitag startete Inge de Groot W65 als erste des Trios im Diskuswurf. Ein kräftiger Regenschauer während des Einwerfens sorgte dafür, dass der Ring nass und damit auch glitschig wurde. So ging der erste Wurf von Inge total daneben (16,25m), beim zweiten Wurf warf sie aus dem Stand 20,56m und der befreiende dritte Wurf wurde dann mit 24,98m gemessen. Diese Weite reichte zum erhofften Vizetitel und war Saisonbestleistung.

Am Samstag begann Diana Garde ihren Wettkampf mit dem 100m-Lauf. Hier lief sie im Vorlauf diesjährige Bestleistung mit 14,18 sec. und wurde im Endlauf Achte mit 14,29 sec. Ein starkes Teilnehmerfeld war dann auch beim Weitsprung am Start. Diana legte eine tolle Serie hin und ihre beste Weite von 4,73m – ebenfalls Saisonbestleistung – brachten ihr die unverhoffte Bronzemedaille. Ehemann Ulrich war bereits verletzt in den Kugelstoßwettbewerb gegangen. Diese Verletzung verschlimmerte sich beim Einlaufen, sodass er nur einen Stoß aus dem Stand absolvierte. Seine Weite betrug 13,18m, womit er Achter wurde. Auf weitere Stöße verzichtete er.

Einen starken Kampf lieferten sich am Sonntag Diana Garde und Grit Endrulat von Fortuna Wirdum im Dreisprung. Während Diana mit 9,78m vor Grits 9,65m zu Beginn führte, konnten beide ihre Leistungen noch verbessern. Grit hatte am Ende 10,02m und Diana 9,96m erzielt. Auch diese Weite hatte Diana bisher noch nicht erreicht und zudem hatte sie eine tolle Serie, bei denen fünf von sechs Versuchen zwischen 9,70m und 9,96m lagen.

Diana und Ulrich werden an den Europameisterschaften im dänischen Aarhus vom 27.07. – 06.08.2017 teilnehmen.

Text: Inge de Groot
Foto: Inge de Groot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.