Förderverein spendet Netze für Jugendtore und optimiert das Platz-Equipment

Der Förderverein profitiert vom starken Mitgliederzuwachs der letzten Monate. Seit dem Vorstandswechsel konnten mittlerweile über 20 neue Mitglieder registriert werden.


Natürlich sollten aufgrund der hohen Unterstützung auch Taten folgen. So investierte der Förderverein in der vergangenen Woche in neue Tornetze für die Jugendtore, die neben den Nachwuchsteams des TV Falkenburg auch von den Falken-Oldies genutzt werden. Auch der Lackierwagen für die Platzmarkierungen wurde optimiert. Wo vorher eine Handpumpe für den nötigen Druck sorgen musste, verrichtet nun eine elektrische Pumpe den Dienst.

In den nächsten Wochen wird der Förderverein verstärkt auf die Werbung neuer Sponsoren setzen. So soll bis Anfang der kommenden Saison die gegenüberliegende Zaunseite des Spielfeldes komplett mit Werbebanden bestückt werden.

1. Herren stellt Neuzugänge vor

Beim Heimspiel am vergangenen Freitagabend gegen die SF Wüsting wechselte Trainer Georg Zimmermann mit Jannik Drücker (59′), Pascal Drücker (66′) und Tammo Baum (73′) gleich drei neue Gesichter ein. Mit Marc von Seggern wird in der nächsten Woche noch ein vierter Neuzugang spielberechtigt sein. Die vier Bergedorfer stellen sich vor.

Jannik Drücker

Jannik DrückerAlter: 19
Position: Defensive
Größe: 1,86m
Bisherige Vereine: TSV Ganderkesee (2007-2015)
Beruf: Zimmerer
Hobbies (außer Fußball): Fitness

Wie bist du zum TV Falkenburg gekommen?
Ich hatte nach meiner zweijährigen Pause wieder richtig Lust auf Fußball. Da alte Mannschaftskameraden bei Falkenburg spielen und ich nur Gutes gehört habe, war der Neuanfang bei Falkenburg die beste Lösung.

Was hat dich an Falkenburg überzeugt?
Dass ich wieder mit meinen alten Kameraden zusammen Fußball spielen kann.

Was sind deine Erwartungen?
Dass wir zusammen guten Fußball spielen und damit viel erreichen.

Pascal Drücker

Pascal DrückerAlter: 22
Position: Innenverteidiger
Größe: 2,00m
Bisherige Vereine: TSV Ganderkesee (2003-2012)
Beruf: Tischler
Hobbies (außer Fußball): Feuerwehr und Schießen

Wie bist du zum TV Falkenburg gekommen?
Ich hatte nach vier Jahren Pause wieder Lust mit neuen Leuten und meinen Freunden Fußball zu spielen.

Was hat dich an Falkenburg überzeugt?
Dass der Spaß sowie der Fußball im Vordergrund stehen.

Was sind deine Erwartungen?
Mit dem Team Spaß zu haben und jede Menge Siege einzufahren.

Tammo Baum

Tammo BaumAlter: 20
Position: Auf den Außen oder in der Verteidigung
Größe: 1,90 m
Bisherige Vereine: TSV Ganderkesee (2006-2013)
Beruf: Ausbildung zum Mechatroniker bei ExxonMobil
Hobbies (außer Fußball): Fitness und Feuerwehr

Wie bist du zum TV Falkenburg gekommen?
Zum TV Falkenburg bin ich durch Jan Auffarth und die anderen ehemaligen Ganderkeseer gekommen. Sie meinten, dass wir hier ja mal anfangen könnten und als wir dann eine kleine Truppe waren, hatten wir alle Bock und sind einfach mal zum Training gefahren.

Was hat dich an Falkenburg überzeugt?
Überzeugt hat mich die lockere Atmosphäre in Verbindung mit Spielfreude und Ehrgeiz.

Was sind deine Erwartungen?
Meine Erwartungen sind, dass wir eine stabile junge Mannschaft aufbauen und am Ende der Saison in der oberen Tabellenhälfte stehen.

Marc von Seggern

Marc von SeggernAlter: 22
Position: Mittelfeld oder Außenverteidiger
Größe: 1,87m
Bisherige Vereine: TSV Ganderkesee (2002-2008, 2012-2013), VfL Stenum (2011-2012), TuS Hasbergen (2008-2011)
Beruf: Student
Hobbies (außer Fußball): Feuerwehr und Fitness

Wie bist du zum TV Falkenburg gekommen?
Ich wollte nach längerer Pause mal wieder zusammen mit ein paar Freunden in einem Verein spielen und dafür hat sich der TV Falkenburg sehr gut angeboten.

Was hat dich an Falkenburg überzeugt?
Lockeres, junges Team und das Potential der Mannschaft.

Was sind deine Erwartungen?
Spaß am Fußball und Siege.

Grossreinemachen

Am Samstag war Arbeitsdienst angesagt, um die gesamte Anlage für die kommenden Wochen auf Vordermann zu bringen. Bewaffnet mit Schubkarren, Rasenmäher, Harken, Spaten, Besen und sonstiges Kleingerät ging es pünktlich um 10 Uhr ans Werk. Während Heinz und Karen de Groot sowie Anke Iben um die Weitsprunganlage kümmerten, waren alle anderen fleißig rund ums
Vereinsgelände und im alten Umkleideraum Ordnung zu schaffen. Nach gut 2 1/2 Stunden war die Arbeit getan und es gab leckere Bratwürste vom Grill, die Marten Meyerholz spendierte.
Nun kann das große Kindergartensportfest mit 400 Kindern +Anhang am Freitag den Dreikampf bestreiten. Bis Heike Drechsler kommt, wird auch der Weitsprunganlauf fertig sein.